Sommerlager 2016 in Eriz
Vom Sonntag, 7. August bis Freitag, 19. August 2016 findet das Sommerlager für 3. – 6. Klässler statt. Das bewährte Leiterteam freut sich auf zwei spannende Ferienwochen im idyllischen Eriz. Anmeldungen nimmt das Rektorat der Volksschule gerne bis am 1. Juni 2016 entgegen.

105. Ferienwanderung 2016
FEWA ist das sportliche Bike- und Trekkinglager der Stadt Luzern. Dieses Jahr geht es vom Sonntag, 10. Juli bis Samstag, 16. Juli 2016 in die Kantone Aargau, Solothurn und Bern. Ob mit dem Bike an der Aare entlang, im grünen Emmental oder zu Fuss im Berner Oberland unterwegs – es wird auf jeden Fall sportlich. Die FEWA-Woche bietet viele schöne Gelegenheiten zum Baden. 

 

Logo vslulogo wartegg neu

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Willkomme bi üs!
  • Welcome to our school!
  • Bienvenu chez nous!
  • Dobrodosli kod nas!
  • Benvenuti da noi!
  • Bem vindo ao us!
  • Welkom bij ons!
  • Home

Pangeastisch!

Der Pangea Mathematikwettbewerb hat das Ziel, Schülerinnen und Schüler für die Mathematik zu motivieren. Der Wettbewerb verbindet Freude am Knobeln und Grübeln, wie auch Logik und Rechenkunst. Aus einem Fragenkatalog müssen Aufgaben aus verschiedenen Sparten gelöst werden. Pangea gibt es bereits in zwölf Ländern. In der Schweiz beteiligten sich rund 10000 Kinder. Die 3-5.Klässler des Wartegg-Schulhauses nahmen dieses Jahr zum ersten Mal daran teil. Nach der Vorrunde qualifizierten sich die besten 80 Schülerinnen und Schüler für das Finale - unter ihnen sechs Kinder aus unserem Schulhaus. Einer schaffte es sogar unter die Top 10 und durfte an der Preisverleihung der Uni Zürich teilnehmen!
Wir gratulieren allen Teilnehmenden und besonders natürlich den Finalistinnen (Emma 3b, Alessandra 5b), den Finalisten (Manuel 4a, Elia 5a, Theo 5d) und dem Top 10 Mathematiker Manuel aus der 5a.

pangea

Sprayprojekt Wartegg

Wir vom Sole der Schule Wartegg haben am 26.April mit Mauro vom Treibhaus ein richtig cooles Spray Training gemacht.
Zuerst hat Mauro einen Vortrag über Legalität und Illegalität und über Kunst und Streetart gehalten. Danach haben wir gelernt, wie man mit einer Spraydose umgeht z.b. eine Minute lang schütteln und nicht zu weit von der Wand sprayen. Danach konnten wir auf einer langen Schallplatte die ersten Versuche machen.

Eine Woche später durften wir dann eine Wand beim Schulhaus ansprayen. Wir haben drei Wörter an die Wand vom Recycling Haus gesprayt: Karton, Papier und Güsel. Zuerst hat Mauro die Buchstaben vorgezeichnet, und wir malten sie dann aus. Alle Kinder fanden das Sprayprojekt cool.

Vielen Dank an Mauro und Tobias!!!!!

(Text von Orell und Firas)

Sprayen

Radio Wartegg: Wieder "on air"

Schon bald gehts los mit der diesjährigen Staffel von "Radio Wartegg". Die rasenden ReporterInnen der 5/6c werden bis zu den Sommerferien alles Neue, Spannende und Besondere im und ums Schulhaus in Podcasts festhalten. Dabei ist die Redaktion ganz in Schülerhand - vom Aussuchen der Themen, über das Schreiben der Nachrichten bis zum Moderieren der Sendung wird alles von den Kindern selbständig erledigt. Die einzelnen Sendungen werden einmal wöchentlich produziert und sind jeweils auf unserer Homepage abrufbar. Wir wünschen viel Vergnügen!

Sendung 1

Sendung 2

    Radio

Reise zu den Römern

Am 18. März ist Severino Diener zu uns gekommen. Er ist ein Römer-Experte, früher war er Archäologe. Er hat uns sehr viel über die Römer erzählt und hat uns original römisches Essen mitgebracht. Wir durften Brot, Kräuterkäse, verschiedene Gebäcke und ein Honigdessert degustieren. Das war sehr lecker!!! Herr Diener hat sich als Senator verkleidet, ein Senator war ein sehr hoher Adliger in der Römerzeit. Wir wurden auch eingekleidet als versteckte Senatoren, Adelige, Patrizier und Sklaven. Die Mädchen durften sich als adelige Damen einkleiden lassen. Es mussten zwei Kinder beim Einkleiden helfen. Die Vasen und Töpfe, die er mitgebracht hat, waren zum Teil original oder auch Kopien. Alle Tonsachen durften wir anfassen, sogar echte Münzen hatte es auch dabei. Der Ofen schien echt auszusehen, aber es war nur ein Modell. Uns hat es sehr gefallen. Das Beste an der Präsentation war für uns das Essen!

Bericht von: Enrique Haglage Vieira & Aleksandar Kuzet Kl. 6b

 

Römer

 

Besuch in der Media-Factory

Im Fach "Mensch und Umwelt" setzen sich unsere 5. Klassen im Moment mit dem Thema "Medien" auseinander. Dabei durfte natürlich auch ein Besuch in der Media-Factory des Verkehrshauses nicht fehlen. Bei dieser Gelegenheit konnten die Kinder ihre eigenen Fernsehbeiträge produzieren. Entstanden sind dabei sehr kreative und lustige Clips, die wir Ihnen auf keinen Fall vorenthalten möchten. Die einzelnen Filme sind im passwortgeschützten Bereich "Klasse" zu sehen. Viel Vergnügen!

Medien

Osterzmorge

Mit einem gemeinsamen Frühstück zusammen mit der Göttiklasse wurden gestern die Ferien und Osterfeiertage eingeläutet. Dabei bereiteten die älteren Kinder jeweils den Brunch vor, die jüngeren waren für die Dekoration besorgt. Anschliessend gings ans "Eier tütsche" und Osternäschtli suchen. Der rundum gelungene Morgen kam bei Gross und Klein sehr gut an, wie hier zu sehen ist. 

Ostern

Klasse 4a: Wir spielen Curling

Am Freitag, 18. März 2016 ist es soweit! Wenige Stunden bevor die Curlinghalle in den Sommerschlaf fällt (sprich: das Eis schmilzt) dürfen wir mit unserem „Senior im Klassenzimmer“ Herr Heer die Sportart Curling ausprobieren!

Leicht nervös betreten wir, nachdem jede und jeder spezielle Schuhe in der passenden Grösse bekommen hat, die Curlinghalle. Wow! Hell, gross und kühl ist es dort drin!

Sofort erhalten wir erste Instruktionen. Die meisten bewegen sich noch etwas wackelig auf dem Eis. Doch das wird sich bald ändern. Nach Übungen mit Besen, Rollator und einem anderen Hilfsmittel dürfen wir die ersten Steine schiessen. Zum Schluss bleibt sogar noch Zeit für ein richtiges Spiel. Das „Bäsele“ scheint besonders Spass zu machen! Sogar interessierte Eltern schauen vom warmen Curling-Stübli zu uns runter.

Ob Herr Heer wohl unter uns ein Nachwuchstalent entdeckt hat? Nach zwei Stunden Stein, Haus, Take-Out, Rink, wischen, back line, Skip, In-Handle, Hog line,.....etc. verlassen wir glücklich die Halle und freuen uns auf das warme Schulzimmer.

Curling

Hier gehts zur Fotogalerie.

Einladung zum Tag der aufgeschlossenen Volksschulen im Schulhaus Wartegg

Haben Sie schon seit Jahren keine Schule TdVmehr von innen gesehen? Sind Ihre Kinder bereits ausgeflogen? Verbinden Sie mit der Schule vor allem Stillsitzen und Zuhören? Oder nimmt es Sie einfach wunder, wie die verschiedenen Aufgaben der Schule heute umgesetzt werden?
Diese Möglichkeit möchten wir Ihnen am 17. März 2016 anlässlich des kantonalen Tages der aufgeschlossenen Volksschulen geben. Die Schulzimmertüren stehen an diesem Tag nicht nur den Freunden und Verwandten der Kinder und Mitarbeitenden offen, sondern auch Menschen, die mit der Schule eigentlich nichts mehr „am Hut“ haben.
Themen wie Integration, Betreuung und Schulsozialarbeit sind erst seit ein paar Jahren Teil des Angebotes an den Volksschulen. Was genau versteht man darunter? Warum wurden diese Neuerungen eingeführt und wie werden sie umgesetzt? Diese und andere Fragen beantworten wir Ihnen gerne am 17. März 2016. Ausserdem stehen alle Schulzimmertüren vom Kindergarten bis zur 6. Klasse für spontane Besucher offen. Kommen Sie vorbei! Wir freuen uns auf Sie.    

Zeit Angebot (Treffpunkt jeweils vor dem Schulhaus P1)
08.15 – 08.55 Rundgang mit dem Hauswart
09.00 – 09.40 Führung durch die Betreuung
 grosse Pause Der Elternrat Wartegg stellt sich vor
 10.10 – 10.50 Quartierarbeit Tribschen Langensand – ein Portrait
 10.55 – 11.35 SoLe – Soziales Lernen im Wartegg
 Mittag  
 13.45 – 14.20 Integrative Förderung: Methoden der Integration
 14.25 – 15.05 Schulsozialarbeit
 15.10 – 15.50 Was macht eigentlich die Schulleitung den ganzen Tag? 

Kickoff: Musical "Rettet das Museum"

Eines der Highlights in diesem Schuljahr wird für die Klassen 5/6c und 6b hoffentlich die Aufführung des Musicals "Rettet das Museum" werden. Am 23. und 24. Juni stellen die SchülerInnen ihr selber entwickeltes Stück den Eltern und anderen Klassen vor. Da alle SchülerInnen bei uns auf der Mittelstufe ja Theater spielen, verfügen die Kinder schon über viel Erfahrung in diesem Bereich. Dennoch konnte ein "Kick-Off-Morgen" mit dem Theaterpädagogen Marcel Felder natürlich nicht schaden. So wurde am vergangenen Freitag viel gespielt, improvisiert und nicht zuletzt gelacht, wie diese Bilder zeigen!

Theater

Drucken wie zu früheren Zeiten

Heute Vormittag verwandelte sich das Schulzimmer der Klasse 4a in eine Druckerei. Passend zum Abschluss unseres M+U-Themas „Mittelalter“ stellte uns Herr Heer seinen Beruf „Buchdrucker“ vor. Herr Heer ist unser „Senior im Klassenzimmer“ und ein begeisterter Drucker. Sehr anschaulich und mit vielen Bildern erklärte er uns die verschiedenen Drucktechniken. Er hat einen Satz mit unseren Namen vorbereitet. Jede und jeder von uns durfte davon einen Druck erstellen.

Druck

Weitere Bilder finden Sie übrigens in unserer Fotogalerie!

Wartegg SchülerInnen organisierten Anlässe im Treibhaus

Mit der Unterstützung der Quartierarbeit Tribschen/Langensand/Schönbühl organisierten Kinder des Wartegg Schulhauses kürzlich gleich zweimal einen Anlass im Jugendkulturhaus Treibhaus. Die Idee des anfangs Januar durchgeführten Spaghetti Plausches, welcher von über 40 Kindern sowie einigen Eltern besucht wurde, stammt von zwei jungen Initianten und ihrem Team (alle aus der 5.Klasse). Die Planung sowie die Durchführung des Abends lag bei den Kindern. So organisierten diese im Vorfeld der Veranstaltung einen geeigneten Raum, betrieben mittels Flyern in den Schulklassen Werbung, gestalteten Sponsoring Anfragen, bildeten ein Koch-, Service-, Abwasch- und Garderobeteam, erstellten einen Zeitplan, definierten das Outfit, erstellten Saucenrezepte und besorgten die Einkäufe. Die zwei Initianten Ali und Kian führten charmant durch den Abend und koordinierten die verschiedenen Teams. Leckere Spaghetti mit verschiedenen selbstgemachten Saucen sowie ein grosses Dessertbuffet warteten auf die Gäste. Dazwischen gab es draussen im Garten des Treibhaus ein Töggeliturnier und eine Punschbar. Der Abend war ein riesiger Erfolg und belohnte die Kinder für ihren grossen Aufwand.

Beim zweiten Event im Treibhaus Mitte Januar handelte es sich um einen Kinonachmittag. Dieser wurde von drei Kindern der 4.Klasse organisiert und von 15 Gästen besucht. Für die Filmpräsentation durfte der Konzertsaal des Treibhaus mitsamt Grossleinwand benutzt werden. Die Mädchen führten das Publikum durch den Nachmittag, waren für die Technik besorgt, rührten vor der Veranstaltung kräftig die Werbetrommel und gestalteten ein dem Kinonachmittag entsprechendes Zvieri. Die Gäste sowie die Organisatorinnen waren mit dem Nachmittag hochzufrieden.

 

FotorCreated

Schulhaus Wartegg

Logo vslu mobile transparent