Logo vslulogo wartegg neu

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Willkomme bi üs!
  • Welcome to our school!
  • Bienvenu chez nous!
  • Dobrodosli kod nas!
  • Benvenuti da noi!
  • Bem vindo ao us!
  • Welkom bij ons!
  • Home

Besuch im Zirkus Nock

Die Klassen 5/6c, 6a und 6b nutzten das tolle Angebot und durften bei einer Probe des Zirkus Nock' zuschauen. Wir haben es sehr cool gefunden, vor allem der Clown und die Motorrad-Show war toll. Wir fanden es ebenfalls toll, dass der Zirkus Nock uns eine Sondervorstellung dargeboten hat. Auch das Trapez war unglaublich. Der Jongleur hatte mit 5 Tennis-Schlägern jongliert. Die Rollschuh Artisten brauchten sicher viel Kraft und Vertrauen um die Nummer hinzubekommen. Speziell war das Orchester. Eine Frau hatte den Text gesungen hat. Witzig war auch der Clown, der Kinder und Erwachsene mit in die Manege genommen hat. Am Anfang der Show hatten sich Artisten um eine Art Kronleuchter geschwungen. Beim Zirkus waren auch 2 Kamele, 2 Lamas, 6 Pferde und 4 Ponys aufgetreten. Die Lamas waren über die niederknienden Kamele gesprungen und Ponys unter den Pferden hindurchgerannt. Bei der Motorrad-Show hatten 4 Artisten auf Motorrädern in einer grossen Kugel Kunststücke gemacht.

Von Elia und Niklas

zirkus

Gspändliklassen auf Reisen

Die Blätter fallen von den Bäumen, der Wind wird kälter und die Sonne weicht dem grauen Nebel – der Herbst ist da. Zeit den Rucksack zu packen und auf eine Wanderung zu gehen. So haben es letzten Dienstag auch alle Kindergartenkinder gemacht. Es wurden Sandwiches und Teekannen eingepackt, Marshmellows ins Tupperware gedrückt und da der Ausflug ein Erfolg werden sollte, wurde auch eine ganze Klasse an Gspändli mitgenommen.

Der Kindergarten Tribschenstadt 1 und der Kindergarten Wartegg 4 reiste gemeinsam mit dem Bus bis an den Rand des Meggerwaldes. Von dort aus ging es zu Fuss weiter. Raschelnde Blätter unter den Füssen und ein Gspändli an der Hand wanderten wir Richtung «Spielhaus Würzenbach».

An unserem Ziel angelangt, hatten wir Zeit zum Bräteln, Plaudern und vor allem zum Spielen. Zu unserer Freude hat uns schlussendlich auch noch die Herbstsonne einen Besuch abgestattet.
Leider ging der Ausflug viel zu schnell zu Ende und so wurde sich beim Abschiedswinken versprochen, dass bald wieder ein «Gspändlitreffen» stattfinden soll.

hwkg

Die grössten Schweizer Hits... jetzt auch im Wartegg!

Man kam diesen Sommer nicht an ihm vorbei - "079" von Lo und Leduc thronte satte 21 Wochen an der Spitze der Schweizer Hitparade und wurde dementsprechend oft auch im Radio gespielt. Klar, dass in Herrn Buchers Musikunterricht dieser Rekordsong auch aufgegriffen wurde. Dabei beliessen es die Kinder der 5/6c und der 5b aber nicht einfach nur beim Mitsingen. Sie übten ihren Part fleissig auf dem Instrument und schafften es in kürzester Zeit dem Sommerhit eine ganz eigene Note zu verpassen. Das Ergebnis lässt sich auf jeden Fall hören! P.S: Hier die Version der Klasse 5b.

079

Wartapp Wall ist online!

Passend zur bunten, herbstlichen Blätterpracht bringt seit neuestem unsere "Wartapp Wall" noch mehr Farbe in den Wartegg-Schulalltag. Gleich am ersten Schultag nach den Ferien versammelten sich gross und klein im P1 um die grossen, gelben Kacheln mit Knalleffekt und Tischbombe feierlich in Betrieb zu nehmen. Wie wirs von unseren kleinen, digitalen Helfern kennen, sind Apps ja unglaublich vielfältig und praktisch. Dies spiegelt sich auch an der Wartapp Wall wider. Von den neusten Infos aus SOLE, Quartierarbeit oder Schülerrat, über die Tauschbörse oder die Informationsapp unserer Schulleitung (erster Post: Witz des Tages 😊) gibt es viel Spannendes zu entdecken. Noch interaktiver wird die Wand natürlich durch die Beiträge unserer SchülerInnen. Wir hoffen sehr, dass schon bald viele tolle Arbeiten zu sehen sind. Ab sofort gehts los - die Wartapp Wall ist online!

wartapp1wartapp2

Ist das schon Herbstwanderung oder noch Sommerspaziergang?

Egal unter welche Kategorie der gestrige Ausflug der 3. und 4. Klassen fiel - es war ein Prachtstag und sowohl Kinder wie auch Lehrpersonen genossen ihn in vollen Zügen. Ausgehend von Adligenswil oder vom Würzenbach wanderten die Klassen auf verschiedenen Wegen in den Konsi-Park. Dort wurde dann grilliert, getobt und gespielt. Auch die restlichen SchülerInnen machen sich in den nächsten Tagen auf, die nähere Umgebung zu erkunden. Hoffentlich ebenfalls bei tollem Sommer... äh Herbstwetter!

wanderung1

 

 

Pedibus? Was ist das denn?

Seit einigen Tagen stehen im Hirtenhof-/Langensandquartier Tafeln auf Gussfüssen mit einem roten Bus mit Füssen: dem Pedibus. Diese Tafeln markieren Haltestellen für Kindergartenkinder, die den langen Weg in das Warteggschulhaus unter die Füsse nehmen müssen. Eine bis zwei Begleitpersonen, in der Regeln Elternteile der Kinder, begleiten die kleine Gruppe. Ein wunderbares Bild! Wir wünschen allen Pedibus-Kindern und ihren Begleitpersonen ein erlebnisreiches Pedibusjahr!

pedibus

Alles neu macht... der August

Nach 6 Wochen Sommerpause sind die Schulhaustüren nun geöffnet, die Finken in den Regalen verstaut - kurzum wieder Leben ins Wartegg zurückgekehrt. Dass sich in dieser Zeit aber einiges getan hatte, wurde den anwesenden Klassen heute an der Startveranstaltung von Schulleiterin Frau Celato aufgezeigt. Ein zusätzlicher Kindergartenpavillon öffnete nämlich am Montag auf dem Schulhausareal für zwei Klassen seine Pforten. Auch im Team der Lehrpersonen konnten wir viele frische Gesichter begrüssen. Insgesamt arbeiten 12 Lehrerinnen neu bei uns - ein herzliches Willkommen an dieser Stelle und auf ein gefreutes, wunderschönes, erfolgreiches und harmonisches Schuljahr 2018/19!

neu

Wie die Zeit vergeht...

... erst noch haben wir Bücher verteilt, Hefte beschriftet und die Schultheke das erste Mal gepackt und schon hat sich dieses Schuljahr bereits wieder zum Ende hin geneigt. An unserer traditionellen Schlussfeier machte Schulleiter Herr Liefert insbesondere auch auf die vielen aussergewöhnlichen Momente der vergangenen Monate aufmerksam. Vom Brückenprojekt der Mittelstufe 1, über das Mitgestalten des Industriestrasse-Areals der 5d, bis hin zum Pausenkiosk, Kinowoche und Musicalprojekten haben unsere Klassen vieles erreicht, worauf sie zurecht stolz sein können. Neben den 6. KlässlerInnen, welche gebührend verabschiedet wurden, standen auch zwei Lehrerinnen im Fokus, die mit Ihrem Wirken die Schule Wartegg über viele Jahre hin geprägt haben. Ruth Pigoni und Brigitte Krell gehen nun in ihren wohlverdienten Ruhestand. Wie beliebt sie bei Gross und Klein waren, zeigen die folgenden Bilder. 

 

Wir wünschen allen einen wundervollen und erholsamen Sommer und freuen uns darauf im Schuljahr 2018/19 wieder gemeinsam durchzustarten!

Forscherprojekte der Klasse 5a

Seit einiger Zeit arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a an ihrem eigenen Forscherprojekt. Am letzten Montag war es dann soweit. Die Forscherprojekte wurden den Lehrpersonen und Eltern vorgestellt. Ein grosses Kompliment an die Kinder. Ihr habt eure Projekte mit viel Freude und Interesse erforscht und vorgestellt. Es war ein wirklich gelungener Abend!Forscher

 

Klasse 5d arbeitet bei der Entwicklung des Areal Industriestrasse mit

Von Januar bis April durfte die Klasse 5d von Tina Wasmer sich an der Entwicklung des Areal Industriestrasse beteiligen. Die 18 SchülerInnen befassten sich während zirka 50 Schullektionen intensiv mit dem Thema Städtebau/Architektur und setzten ihre Ideen in Zeichnungen und Modellen um. Die Teilnahme der Schulklasse am Planungswettbewerb ermöglichte den Kindern, ihre Sichtweise auf die Gestaltung des Areal Industriestrasse darzulegen und Kompetenzen in Architektur und Stadtplanung zu erlangen. Gleichzeitig wurden die Bedürfnisse der Kids bereits im Planungsprozess des Projekts aufgenommen. Die Planung und Umsetzung des Projekts übernahm die Kooperation Industriestrasse und die Quartierarbeit Tribschen/Langensand/Schönbühl in Zusammenarbeit mit der Klassenlehrperson.

industrie

Projektwoche Brücken

Im Rahmen einer Projektwoche haben sich die Kinder der Mittelstufe 1 in der letzten Woche intensiv mit dem Thema "Brücken" auseinandergesetzt. Hier eine Auswahl ihrer Arbeiten und Gedanken zu diesem spannenden Projekt:

Ich war im Atelier 1. DA hat es mir sehr gut gefallen. Zum Beispiel habe ich gerne mit Grafitpulver gearbeitet. Ich fand cool, dass wir in der Stadt waren. Dann war ich noch im Atelier 3. Da hatten wir Theater gemacht. Wir haben mit Karton gearbeitet. Mir hat das sehr Spass gemacht. Am Freitag beim Vorzeigen war es auch gut. Ich habe den anderen gerne zugeschaut. Sie haben in dieser Zeit auch sehr viel gemacht.
Nelia, 3b

Ich war bei den Luzerner Brücken. Dies hat mir sehr gut gefallen, weil wir Interviews machen konnte. Mir gefiel nicht, dass es so heiss war. Im Theater Atelier hat mir gefallen, dass wir mit Klebeband und Karton basteln konnten. Toll fand ich auch das Singen am Morgen mit allen 3.+ 4. Klässlern.
Kim, 3b

Das Atelier Brückenwettbewerb war witzig und auch das Atelier My Bridge war toll. Wir konnten grosse Bilder malen und haben verschiedene Künstler kennengelernt.
Sandra, 3b

BeFunky collage

Ich war im Theateratelier und wir hatten viel Spass. Mit Karton haben wir Brücken gebaut. Am Ende durften wird unser Ministück allen anderen 3. und 4. Klässlern zeigen. Wir waren stolz darauf.
Lilli 3/4c

Im Atelier Chläbibrugg haben wir viel Klebeband für unsere Brücke gebraucht. Unsere Brücke hat den Namen "Die Brücke in die Ferien" bekommen. Uns hat es grosse Freude bereitet eine eigene Brücke zu bauen. Sie hat sogar gehalten. 
Mit Frau Albert, Frau Furger und Frau Otto waren wir bei der Kappelbrücke und haben Leute interviewt. Wir konnten unser Englisch gebrauchen, weil wir viele Touristen getroffen haben. Das war eine tolle Erfahrung.
Mauro 3/4c

Schulhaus Wartegg

Logo vslu mobile transparent