Logo vslulogo wartegg neu

  • Banner Corona 2
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Willkomme bi üs!
  • Welcome to our school!
  • Bienvenu chez nous!
  • Dobrodosli kod nas!
  • Benvenuti da noi!
  • Bem-vindo a nossa escola
  • Welkom bij ons!
  • Home

"99 Luftballons...

... auf ihrem Weg zum Horizont", sang Nena schon in den 80ziger Jahren. Schon bald werden auch unsere ältesten Schülerinnen und Schüler zu neuen Horizonten aufbrechen. Egal ob Sek oder Kanti - neue Herausforderungen, neue Freundschaften und Begegnungen stehen an. Bevor wir unsere 6. KlässlerInnen ziehen lassen müssen, wurden sie heute nochmals gebührend verabschiedet und gefeiert. Trotz des misslichen Wetters jubelten ihnen einige Klassen auf dem "Walk of Fame" lautstark zu. Wimpel mit vielen guten Wünschen säumten den Weg zur Aula, wo sie dann von Herrn Liefert in Empfang genommen wurden. Ein letztes Mal ertönte das Wartegg-Lied, ein letztes Mal wurde auf Geleistetes zurückgeschaut, ein letzes Mal gab es lobende Worte der Klassenlehrpersonen. Und dann kam das grosse Highlight: Die Luftballons wurden losgelassen und schwebten in einem bunten Farbenmeer davon. Wir drücken ganz fest die Daumen, dass viele der daran befestigten Postkarten wieder den Weg ins Wartegg zurück finden. Als Belohnung winkt diesen Kindern nämlich ein Apero mit der Schulleitung - exklusiver gehts ja fast gar nicht 😁. 

Aufgrund des Regenwetters musste die Schuljahresfeier heute im kleinen Rahmen stattfinden. Leider war es nicht möglich, dass wir uns alle nochmals treffen konnten. Dennoch wünschen wir an dieser Stelle auch all denjenigen, die heute nicht vor Ort sein konnten, wunderbare und erholsame Sommerferien. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 6 Wochen 😉

 

Abschluss Kinderratsjahr 2020/21

Mit Freude blicken wir auf ein etwas kürzeres, jedoch sehr schönes Kinderratsjahr zurück. Nach drei Sitzungen im Herbst und einer leider etwas längeren Winterpause durften wir im Frühling nochmals zwei tolle Sitzungen in Kleingruppen erleben, an denen ganz fleissig und mit viel Motivation am Kinderratsvideo gearbeitet wurde. Der Film wird ab dem Schulstart hier zu sehen sein. Unsere Abschlusssitzung genossen wir dann mit einer leckeren Pizza am See. An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich für den tollen Service des Restaurants Wartegg. Herzlichen Dank an alle Delegierten des Kinderrats 2020/2021 😊…
Lorenz, Alice, Sami, Lucas, Yann, Finn, Nils, Yuri, Selma, Hannah, Mina, Sayana, Mia, Bleard, Lukas, Leana, Lena, Max, Danielle, Merlin, Luka, Moritz
…fürs Mitdenken, Mitdiskutieren, eure kreativen Ideen, kritischen Stimmen und für alles, was ihr in diesem Schuljahr für’s Wartegg getan habt.

rat

Sporttag 2021: Das Wartegg turnt und tanzt!

Nach einem Jahr Corona-Zwangspause fand heute zur grossen Freude aller endlich unser Sporttag wieder statt. Vom Erstklässler bis zur Sechstklässlerin waren die Kinder an diversen Posten engagiert und motiviert bei der Sache. Die vielen Aufgaben waren äusserst abwechslungsreich und vielseitig. So gab es den Wassertransport, das Schanzen-springen, ein Wägeli-Rennen oder gar ein Boccia-Spiel. Zum grossen Höhepunkt kam es dann kurz vor der Mittagspause. Gerade rechtzeitig schloss Petrus die Himmelsschleusen, als sich alle Kinder auf dem grossen Fussballfeld versammelten und zusammen zu "Uptown Funk" tanzten. Angespornt von den "Vortänzern" Kelian und Gian-Luca, die mit ihren Breakdance-Moves begeisterten, wippte eine riesige Menschenmenge im Takt der Musik 😀 Dieses Highlight und einige andere Impressionen gibt es im untenstehenden Video zu sehen - viel Vergnügen! 

 

Poesie in Wort und Bild: Das Waldjahr des Kindergarten Matthof

Wieder geht ein Jahr im Kindergarten Matthof zu Ende! Vieles haben wir in dieser Zeit erlebt und gelernt und wir alle sind zu einem guten und tollen Team zusammengewachsen. Nur ungern trennen wir uns im Sommer!

Der Wald ist für uns eine Oase, wo wir alle auftanken können. Wenn wir den steilen Weg am Waldrand entlang zu unserem Feuerplätzli gehen, so gibt es nie ein Kind, das nicht mitkommen möchte. Im Gegenteil! Von „Ziel“ zu „Ziel“ dürfen die Kinder rennen oder in ihrem Tempo spazieren. So bilden sich spontane Kindergrüppchen, Tiere werden beobachtet, Blätter gesammelt, Wissen ausgetauscht, Fragen gestellt. Am ersten „Wasserhalt“ packen wir Kindergartenlehrpersonen die Ukulelen aus und singen mit den Kindern die „schönsten“ Lieder, dass es über Feld und Tal, über den See hinaus bis in die Berge ertönt! Magische Augenblicke, die uns alle tief im Herzen beglücken! An matschigen Tagen gibt es nichts Schöneres, als mit den Stiefeln in die Pfützen und den Dreck zu springen, mit Wasser zu spritzen und die Welt mit ganz anderen Augen zu betrachten: alles glänzt, ist frisch gewaschen und herrlich anzuschauen und sogar das Feuermachen gelingt uns! In der Sommerzeit, wenn das frischgemähte Gras auf den Feldern liegt, schliessen wir die Augen und nehmen einen tiefen Atemzug davon. Und wenn dann das Heu liegt, sind die Kinder kaum zu halten! „Heuschlachten“, den Berg runterkugeln, rennen …oh wie herrlich ist das! (Natürlich verteilen wir anschliessend das Heu wieder, so gut es geht!) Glück und Freiheit sind ganz nah zu spüren! Es sind Erfahrungen für die „Ewigkeit!“
Auf den letzten Metern des steilen Weges, „schlüpft“ so manchesmal eine gross gewordene Kinderhand in die Unsere und möchte einen Moment lang gehalten werden, bevor sie dann wieder, wie ein Schmetterling, auf und davon fliegt. Kommen wir oben im Wald an, so sind wir ganz still und wissen: wir sind nun zu Besuch in der „Stube“ der Waldtiere und der Bäume! Mit einem Vers von Morgenstern laden wir die Sonne ein, unser „Herzbecherlein“ auszuleuchten und spazieren dann still, den Vögeln lauschend zu unserem Plätzli. Es gibt kein Kind, das nicht weiss, was es hier oben machen möchte! Und nur zu schnell vergeht die Zeit im Wald! So bringen die Kinder jedesmal von ihren Waldgängen einen Rucksack voller Eindrücke und Erfahrungen mit heim - sei es mit dem Wald, mit der eigenen Kraft, die sie bis hier nach oben gebracht hat oder mit Begegnungen in der Natur und untereinander. Ein Rucksäcklein, das sich füllt und den Kindern zeigt, was es heisst, ein glücklicher Mensch zu sein!

 reise

Flimmerpause

Digitale Medien sind allgegenwärtig - und das auch schon in der Primarstufe. Durch die Förderung der Medienkompetenz lernen Kinder verantwortungsbewusst mit Medien umzugehen, die Medien und deren Inhalte zu hinterfragen sowie deren Chancen und Risiken einzuschätzen.

Im Klassenrat haben wir entschieden das Experiment Flimmerpause von akzent umzusetzen. Während der Flimmerpause haben wir (3/4c) als Klasse in unserer Freizeit auf Bildschirmmedien bestmöglich verzichtet. In dieser Woche haben wir Neues ausprobiert, wie Sushi selber machen, Drinks kreieren, Kleiderschränke aufräumen und ausmisten, Geheimverstecke bauen und neue Spiele kennenlernen. Langeweile wurde als Chance für neue Ideen gesehen.

Am Ende des Experiments wurden feierlich die Diplome für das Mitmachen überreicht und zur Erinnerung gabs noch ein passendes Armbändeli. Fazit: Wir haben mehr Zeit zum Spielen, Freunde zu treffen und Neues auszuprobieren!

Wir (3/4c) bedanken uns bei den Eltern für die wunderbare Unterstützung und fanden es grossartig, dass einige Mamis, Papis, Brüder und Schwestern mitgemacht haben.

flimmer

Perlenraub im Kindergarten Wartegg 4

Eines Morgens war unsere Schatzkiste verschwunden, mit samt der wertvollen Perlenkette. Schnell war klar eine fremde Piratenbande hat diese gestohlen. Mit Hilfe von Flaschenpost und Schatzkarte konnten wir unseren Schatz zum Glück wieder zurückräubern.
Zur Freude aller Piraten, befanden sich in der Kiste sogar noch mehr Schätze als zuvor. So konnten wir ein leckeres Piraten-Zwieback-Znüni geniessen, haben neue Säbel und Dolche zum Kämpfen und nicht zu vergessen ganz viel Gold.

piraten

Laufen für den Eisbären - das Wartegg im Rennfieber!

Für viele unserer Klassen ist der Start am Stadtlauf eine liebgewordene Tradition und Highlight im Jahreskalender. Da eine Durchführung leider auch in diesem Frühling nicht möglich war, holten wir kurzerhand einen ganz besonderen Anlass zu ins Schulhaus - den WWF-Sponsorenlauf. 9 Klassen sammelten dabei Runden und Geld für den durch den Klimawandel bedrohten Eisbären. Und wie uns Petrus die prekäre Situation dieses wunderbaren Tieres noch am eigenen Leib spüren lassen wollte, regnete es in Strömen. Auch die kühlen Temperaturen erinnerten uns eher an den arktischen als den luzerner Frühling 😃. Die misslichen Bedingungen waren aber mit dem Startschuss nicht mehr von Bedeutung. Es war toll mitanzusehen, wie sich die Kinder auf der Laufstrecke unglaublich ins Zeug legten. Angespornt vom WWF-Panda, der immer wieder mit Tanzeinlagen begeisterte und zahlreichen lautstarken Fans an der Strecke, kam tatsächlich "Stadtlauf-Feeling" auf. Am Ende konnten wir alle ein überaus positives Fazit ziehen: Die Kinder waren stolz auf ihre tolle sportliche Leistung und der WWF freute sich über einen beträchtlichen Zustupf für eine gute Sache. Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle nochmals für Ihren grossartigen Support.

wwf

Hochbeete: Einpflanzen

Bei schönem Wetter haben wir uns ans Einpflanzen von Tomaten, Zucchini, Gurken und Kartoffeln gemacht. Sehen Sie selbst. 

 

 

 

Hochbeete: Aufstellen

In den letzten Wochen haben sich die Schüler*innen mit viel Ausdauer und Interesse um die Setzlinge in den Treibhäusern gekümmert. Diese Woche konnten die Klassen 4b, 6b und 3/4c nun endlich die Hochbeete aufstellen. 3000 Liter Erde wurde am Dienstag von der Stadt Gärtnerei Luzern geliefert. Vielleicht bietet sich für Sie die Gelegenheit diese einmal mit Ihrem Kind zu besuchen.

Löwenzahnhonig

Passend zu unserem NMG-Thema "Wieso sind Bienen so bedeutsam für unsere Umwelt?" hat die Klasse 4b das schöne Wetter genutzt, um selber Löwenzahnhonig herzustellen. Gemeinsam haben wir 1000 Blütenköpfe gesammelt, die Blütenblätter abgezupft und mit Wasser und Zitronensaft in einem Topf aufgekocht. Dies haben wir 24 Stunden ziehen lassen. Anschliessend haben wir das Wasser von den Blüten getrennt und mit Zucker nochmals gekocht. So entstand der Löwenzahnhonig. Der Honig ist sehr lecker geworden 😉

Shania und Yael

loewe

Unsere Wildbienen sind da!

Das heisst: Sie sind noch in den Kokons. Aber es dauert nicht mehr lange und 25 Mauerbienen werden schlüpfen und auf dem schönsten Fleck von ganz Luzern herumfliegen. Das Bienenhaus darf gerne besucht werden, es steht hinter der Turnhalle beim Pingpongtisch. Wir halten euch auf dem Laufenden! Klasse 3/4c

PS: Mauerbienen sind flauschig und können euch nicht stechen.

bienen

Schulhaus Wartegg

Logo vslu mobile transparent