Logo vslulogo wartegg neu

  • Banner Corona
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Willkomme bi üs!
  • Welcome to our school!
  • Bienvenu chez nous!
  • Dobrodosli kod nas!
  • Benvenuti da noi!
  • Bem-vindo a nossa escola
  • Welkom bij ons!
  • Home

Schweizer Sportgeschichte erleben: Sarah Akanji zu Gast im Wartegg

Die schönste Nebensache der Welt rückt dieser Tage bei uns im Wartegg ganz stark in den Vordergrund! Fussball bewegt - unsere Schülerinnen genauso wie die Schüler der 5./6. Klassen. Und dies ganz ohne WM oder EM. Der Grund dafür heisst Sarah Akanji, ist 26 Jahre alt, Kantonsrätin und Spielerin des FC Winterthurs. Im Rahmen des Projekts "Swiss sports history goes public" erzählte sie auf genauso sympathische wie eindrückliche Weise aus ihrem Leben. Ihre Ausführungen zum Thema Rassismus, Diskriminierung oder Gleichberechtigung im Sport zogen unsere SchülerInnen richtiggehend in den Bann. Der lange Weg zu einer Frauenmannschaft im FC Winterthur, die Ungleichbehandlung bezüglich Medienaufmerksamkeit und Entgelt im Fussball - spannende und nach wie vor aktuelle Probleme, welche unsere Klassen vor dem Gespräch mit Sarah auch in einem NMG-Block "Gleichberechtigung" erarbeiteten. Wir hoffen, die Kinder für diese wichtige Thematik weiter sensibilisiert zu haben - das positive Echo war auf jeden Fall gross. Nicht zuletzt ersichtlich an den vielen Autogrammwünschen! Seit heute prangt Sarah Akanjis Unterschrift wohl auf allen Finken, Velohelmen und Unterarmen des Quartiers 😁

sacollage

Besuch der 3/4c auf dem Ökihof Emmenbrücke

Die Schüler*innen hatten im Vorfeld fleissig Wertstoffe gesammelt, damit wir auch einiges auf dem Ökihof Emmenbrücke entsorgen konnten. Von der elektrischen Zahnbürste bis zur Bratpfanne fand alles seinen Platz. Abgesehen von einer gebrauchten Druckerpatrone konnten wir mit leeren Säcken, dafür mit vielen neuen Eindrücken den Heimweg wieder antreten. Ein grosses Dankeschön an REAL und Anita Tolusso für das tolle Angebot.

oeki

Der Kinderrat tagt wieder

Letzte Woche hat die erste Kinderrats-Sitzung stattgefunden. Neunzehn motivierte und engagierte Kinder bilden dieses Schuljahr den Kinderrat Wartegg. Aus jeder Klasse ist ein Kind vertreten. Neunmal werden wir uns am Mittwoch über Mittag treffen um gemeinsam schulspezifische Themen zu diskutieren und Ideen auszutauschen. Wir freuen uns auf spannende und bereichernde Sitzungen!

kinderrat

Let's work together - Kooperation im Turnunterricht

TEAMWORK wurde in dieser Woche im Turnunterricht bei Herrn Bucher gross geschrieben! An verschiedenen Posten konnten sich die 5. und 6. KlässlerInnen an Herausforderungen versuchen, die alleine oft unmöglich zu meistern waren und erst durch gute Zusammenarbeit bewältigt werden konnten. Dass dabei viel gelacht wurde und auch der Spassfaktor nicht zu kurz kam, zeigen die folgenden Videoausschnitte.

Wanderlust

Sonne strahlt, Motivation hoch - es ist wieder Zeit für Herbstwanderungen.
Die 3./4. Klassen liefen auf verschiedenen Wegen auf den Sonnenberg zum Spielplatz. Beim Bräteln, Spielen und Schnitzen konnten sich die SchülerInnen nach Lust und Laune austoben. Nach 10 km kamen wir erschöpft aber stolz im Schulhaus an. Noch etwas höher Hinaus führte die Herbstwanderung unsere grössten. Über die Fräckmünt erreichten die 6. KlässlerInnen die Würzenegg, wo grilliert und die Spätsommersonne genossen wurde. Den Ausblick auf den Küssnachtersee konnten unsere 5. KlässlerInnen zeitweise geniessen... wenn ihnen in der steilen Steigung Richtung Wagenmoos nicht gerade die Puste ausging .-) Nach der Mittagspause spazierten wir dann entspannt weiter bis ins Würzenbach, wo uns der Bus bequem zurück ins Schulhaus brachte.

herbst

Konzertbesuch der 5a,5b und 5/6c im KKL

Der Himmel voller Geigen und mit Pauken und Trompeten zogen wir adrett gekleidet ins KKL. Unter der Leitung des weltberühmten Dirigenten Sir Simon Rattle spielte das London Symphony Orchestra Josef Hayden und Benjamin Britten. Es war ein tolles Erlebnis.

Temp

Aula gefüllt

Drei Schülerinnen der Musikschule der Stadt Luzern, ein Schulleiter, eine Aula gefüllt mit aufmerksamen Eltern, eine Reihe Lehrpersonen und viele Informationen. Das alles braucht es für einen gelungenen Stufenelternabend. Auch der Elternrat hat den Moment genutzt um seine Arbeit vorzustellen und engagierte Eltern zu finden. Nach dem gemeinsamen Teil in der Aula folgte der Teil in den Klassen. Die Lehrpersonen sind mit einem guten Gefühl nach Hause gegangen. Vielen Dank!

Elternabend

Der Kinderflohmarkt auf dem Schulhausplatz Wartegg kommt in neue Hände

Die Pro Juventute Luzern Zug freut sich sehr, dass das Kinderkulturfestival Tribschenhorn und die Quartierarbeit der Pfarrei St. Anton den Kinderflohmarkt übernehmen. Aufgrund der Übergabe findet der nächste Kinderflohmarkt nicht diesen Herbst, sondern im Frühling 2020 statt. Beim Aufbau werden die neuen Veranstalter von Pro Juventute und der Quartierarbeit der Stadt Luzern unterstützt. Über den neuen Termin halten wir Sie auf dem Laufenden.

flohmi

 

Achtung, fertig, los - Startschuss ins neue Schuljahr

Auch wenn die einen oder anderen SchülerInnen (und Lehrpersonen) den laaaangen Sommerferien noch nachtrauern - das neue Schuljahr ist bereits wieder einige Tage alt. Der Startschuss erfolgte dabei heute mit der traditionellen Eröffnungsfeier. Fast 400 Kinder versammelten sich in der Wartegg-Turnhalle und lauschten den Worten unseres Schulleiters Herr Liefert. Besonders begrüsst wurden einerseits unsere "Neulinge", die 1. Klässler - andererseits erhielten die "alten Hasen" der 6. Klasse gute Wünsche mit auf den Weg in ihr letztes Primarschuljahr. Auch viele neue Gesichter waren zu sehen: Neben der Vorstellung der Lehrpersonen wurde auch Herr Dürger, unser Hauswart, nach vorne gebeten. Herr Streun, der die Schule Wartegg nach 5 Jahren unter tosendem Applaus verlässt, überreichte ihm symbolisch den goldenen Besen, der die Schulhausgänge besonders sauber wischt .-) Wir wünschen sowohl Herrn Dürger, wie auch allen Kindern und Lehrpersonen ein wunderbares, erfreuliches, spannendes und unvergessliches Schuljahr!

BeFunky collage1

 

Mathe mit dem Känguru

Julie hat Selfies mit ihren 8 Cousins gemacht. Jeder der 8 Cousins ist auf 2 oder 3 der Selfies. Auf jedem Selfie sind genau 5 Cousins. Wie viele Selfies hat Julie gemacht?

(A) 3 (B) 4 (C) 5 (D) 6 (E) 7
Lösung: 4 Selfies

Genau solche Aufgaben haben 69 Lernende aus der 3.-6. Klasse unseres Schulhauses gelöst. Auch in diesem Jahr nahmen sie erfolgreich an dem international ausgetragenen "Mathe mit dem Känguru" Wettbewerb teil und erhielten jetzt ihre verdienten Urkunden. Weltweit (90 Länder) haben in diesem Jahr ca. 6 Millionen Lernende teilgenommen. In der Schweiz knobelten 600 Schulen mit insgesamt 42’555 Teilnehmenden. Die Aufgabenstellungen gehen dabei weit über das eigentliche Rechnen hinaus. Logisches Denken, räumliches Vorstellungsvermögen, Schätzen und Knobeln sind bei den Schülerinnen und Schülern gefragt. Wir gratulieren allen die daran teilgenommen haben. Besonders erfolgreich aus dem Wartegg Schulhaus waren:

3./4. Klasse

1. Rang Noura Hafideddine
2. Rang Sarah Manetsch
3. Rang Minh Thong Pham

 
  

5./6. Klasse

1. Rang Anna Ippolito
2. Rang Delia Vogler
3. Rang Amelie Behrends

 

Kanguru 

 

 

Kinderrecht Projekt der Klasse 4b

 

Wir haben ein Atelier in Littau besucht zu den Kinderrechten. Wir haben viel gelernt. Danach sind wir zu einem Bauernhof in Horw gegangen. Frau Studhalder hat uns sehr viele spannende Informationen zu den Hühnern gegeben. Wir haben gerade gesehen wie ein kleines Kälbchen zur Welt gekommen ist. Frau Studhalder hat extra ein Apfelkuchen gebacken. Familie Studhalter besitzen einen eigenen Hofladen mit vielen Leckereien drin. Die erste Gruppe hat 2 tolle Titelbilder aus Naturgegenstände gebastelt. Wir haben 60 Eier gekauft und mit einer speziellen Methode bemalt. An einem Montagmorgen sind wir alle Eier, die wir bemalt haben verschenken gegangen und haben sogar 16 Franken bekommen.
Text von Luka, Leon, Noura, Minh Thong

Zuerst sind wir in Atelier für Kinderrechte gegangen. Dann auf einen Bauernhof. Ein Höhepunkt unseres Bauernhofbesuchs war die Kälbchengeburt. Frau Studhalter hat uns süsse Küken gezeigt. Familie Studhalter hatte sogar einen Hofladen. Wir haben Eier gefärbt und die dann verschenkt. Die Leute waren so grosszügig und haben uns 16 Fr. gespendet. Jetzt wollen wir die 16 Fr. an eine Hilfsorganisation spenden.
Text von Levi, Gianluca & Amy

Wir haben ein spannendes Thema ausgesucht und viele schöne Momente erlebt. Unsere Klasse hat viel Neues gelernt. Mehrere gute Taten haben wir vollbracht. Das waren gutes und schönes Gefühle. Wir hatten sehr Spass!Die ganze Klasse musste viel organisieren und zusammenarbeiten. Es ist ein tolles Thema. Wir würden gern wieder so einen coolen und spannenden Ausflug machen.
Dieser Text wurde geschrieben von: Simona, Nelia, Elena, Natalia

Wir haben uns mit der Frage beschäftigt "Wie gelangt das Ei in die Migros?". Dabei haben wir einen Bauernhof besucht und es hat uns sehr gefallen! Vor allem die kleinen Küken und das Kälbchen! Die Bäuerin hat uns sehr viel über das Huhn und das Ei erzählt. Leider ist der Bauernhofbesuch viel zu schnell zu Ende gegangen! Aber zum Glück hatten wir noch etwas vor uns, nämlich das Eier verschenken! Die Leute zeigten sehr viel Freude an unserem Geschenk.
Paulina, Samuel, Selina der Klasse 4b

Uns hat das Projekt sehr gefallen, das wir im Winter gestartet haben. Zuerst sind wir in ein Atelier gegangen und da gab es viele Posten. Nachher haben wir lange besprochen, was wir machen könnten. Schliesslich haben wir uns entschieden, dass wir einen Bauernhofbesuch machen. Alle waren begeistert. Vor allem gefiel uns, dass wir so vielen Tieren begegnet sind.
Wir haben vieles über Hühner erfahren. Schliesslich haben wir 60 Eier gekauft und bemalt. Die haben wir auf der Strasse verschenkt. Doch viele Leute haben uns trotzdem Geld gegeben. Wir haben im Ganzen 16 Fr. verdient. Dieses Geld spenden wir an eine Hilfsorganisation.
Kim, Moritz, Sandra

Schulhaus Wartegg

Logo vslu mobile transparent